Neues EMFA-Projekt „Gemeinsam Wohnen in Bonn“: Machen Sie mit!

Ehrenamtliche als Pat*innen für die Wohnungssuche gesucht:

„Wenn ein Fremdling bei euch wohnt in eurem Lande, den sollt ihr nicht bedrücken. Er soll bei euch wohnen wie ein Einheimischer, und du sollst ihn lieben wie dich selbst“ (Mose 19, 33+34) 

Von Zsófia Poták und Carina Pfeil

Der Wohnungsmarkt in Bonn ist sehr angespannt. Diese Erfahrung machen alle, die eine Wohnung suchen. Besonders schwer ist es für geflüchtete Menschen. Viele von ihnen leben seit Jahren in städtischen Sammelunterkünften. Eine neue Wohnung ist für sie und ihre Familien nicht in Sicht. Dabei ist es oft ihr sehnlichster Wunsch, in Bonn endlich in einer richtigen Wohnung anzukommen, ein eigenes Zimmer für die Kinder zu haben, richtig Wurzeln schlagen zu können.

Zsófia Poták vom EMFA-Projektteam „Gemeinsam Wohnen in Bonn“ (Foto: EMFA)

Hier setzt das neue, im Mai 2022 ins Leben gerufene Projekt „Gemeinsam Wohnen in Bonn“ (GeWiB) an: Ehrenamtliche Pat*innen unterstützen geflüchtete Menschen bei der Wohnungssuche.

Als ehrenamtlicher Pate die Suche von Wohnraum für Geflüchtete unterstützen

Geflüchtete Menschen haben sehr oft aufgrund ihrer Herkunft, ihres Äußeren, ihrer Lebensumstände, der Sprachbarrieren oder anderer Merkmale erheblich schlechtere Perspektiven auf dem Wohnungsmarkt. Ohne eine Unterstützung stehen sie vor besonders hohen Hürden, sie sind betroffen von bürokratischen Problemen oder vorurteilsgeprägten Auswahlverfahren.

Diese Hürden können verringert werden, wenn ehrenamtliche Pat*innen auf verschiedenen Ebenen unterstützen:

Zum Beispiel bei der Wohnungsrecherche, dem Zusammentragen von Unterlagen und dem Erstellen einer Bewerbungsmappe, bei Telefonaten mit Behörden, privaten Vermieter*innen und Wohnungsbaugesellschaften oder bei der Begleitung zu Besichtigungsterminen.

Ibrahim Al-Haifi vom EMFA-Projektteam „Gemeinsam Wohnen in Bonn“ (Foto: EMFA)

Ehrenamtliche leisten nicht nur praktische Hilfe, sondern machen durch ihren Einsatz deutlich, dass geflüchtete Menschen in ihrer prekären Situation nicht allein gelassen werden und dass Anteil an ihrem Schicksal genommen wird. Das Thema Wohnungssuche für geflüchtete Menschen erfährt dadurch eine gesamtgesellschaftliche Relevanz.

Tatkräftig unterstützt werden die Ehrenamtlichen durch die zwei Koordinator*innen des Projektes: Ibrahim Al-Haifi (in Bad Godesberg) und Zsófia Poták (in Bonn Innenstadt). In Sprechstunden leiten sie die Ehrenamtlichen an, stehen ihnen mit Rat und Tat zur Seite und tragen so zu einem guten Gelingen der übernommenen Patenschaften bei. Die Freiwilligen erhalten zudem eine Schulung zum Thema Wohnungssuche für Geflüchtete aus aufenthalts- und sozialrechtlicher Sicht sowie mit Blick auf eine rassismuskritische Perspektive. Bei Bedarf können auch Sprachmittler*innen mit ins Boot geholt werden. Geplant sind zudem Treffen für ehrenamtliche Pat*innen zum gegenseitigen Kennenlernen, Austausch und Vernetzung.

Jede*r von Euch / Ihnen kann das Projekt mit unterstützen, indem Sie sich im privaten- und Gemeindekreis nach freiem Wohnraum „umhören“, in welchem geflüchtete Menschen ein neues Zuhause finden können. Die Projektkoordinator*innen sind auch hier Ansprechpartner*innen und unterstützen bei notwendigen Prozessen.

Breite und ökumenische Trägerschaft

Das Projekt GeWiB wird getragen von der Evangelischen Migrations- und Flüchtlingsarbeit Bonn (EMFA) / Integrationsagentur in Kooperation mit dem Diakonischen Werk Bonn und Region, dem katholischen Kirchengemeindeverband Bad Godesberg und dem Runden Tisch in Bad Godesberg sowie zu einem großen Teil finanziert vom Amt für Integration und Vielfalt der Stadt Bonn.

Die Initiative setzt auf das Engagement motivierter Bürgerinnen und Bürger sowie Gemeindemitglieder, die sich für ihre neuen Nachbar*innen einsetzen und sie bei der erfolgreichen Integration unterstützen möchten.

Haben Sie Lust das Projekt als Ehrenamtliche*r zu unterstützen?

Haben Sie noch Fragen oder Anregungen? Bitte nehmen Sie Kontakt auf zu Ibrahim Al-Haifi oder Zsófia Poták unter: gewib@ekir.de oder 0157 3394 5702.

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung und Ideen!

Euer GeWiB-Team

 

Die Autorin Carina Pfeil ist Koordinatorin für Flüchtlingsarbeit und Ehrenamt
Evangelische Migrations- und Flüchtlingsarbeit Bonn (EMFA) / Integrationsagentur
Brüdergasse 16-18 – 53111 Bonn
Tel.: 0228 / 697491 / Mobil: 0174 1658544

Weitere Infos: www.migration-bonn.de

  • 28.6.2022
  • Red
  • Red